Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung – Endodontie

Bei weit fortgeschrittener Karies, dringen Bakterien in das Zahnmark (Pulpa) vor und verursachen dort eine oft schmerzhafte Entzündung der Nerven und Blutgefäße. Dabei reagiert der Zahn meist sehr sensibel auf heiße oder kalte Getränke und ist sehr aufbissempfindlich. Patienten vermeiden es auf dieser Seite zu kauen. Wird der Zahn nicht zügig behandelt, kann die Entzündung eine starke Schwellung der Wange verursachen (Abszess) und die Entzündungskeime breiten sich in das umliegende Gewebe aus. Früher wurde ein derart erkrankter Zahn schnell gezogen. Um den Zahn trotzdem zu Erhalten, wird heute eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt.

-Denn jeder Zahn ist wichtig !

Um das erkrankte Nervengewebe zu erreichen, wird der Zahn betäubt und die darüberliegende Zahnhartsubstanz entfernt. Wichtig ist das Auffinden aller Nervenkanäle und die vollständige Entfernung des Pulpagewebes. Im Frontzahnbereich ist die Behandlung in der Regel einfacher als im Seitenzahnbereich, weil die Backenzähne 2,3,4 oder mehr Wurzelkanäle aufweisen können. Da sich in den meisten Fällen die Keime im Kanalsystem bereits ausgebreitet haben, hat die Entfernung der Mikroorganismen höchste Priorität.

Die Reinigung und Erweiterung der Kanäle erfolgt mühsam und zeitaufwendig mittels spezieller Nadeln und Feilen von Hand. Sind zusätzlich ein oder mehrere Kanäle verengt oder abgebogen, wird der Erfolg der Behandlung immer geringer. Zur Bestimmung der Wurzellänge wird ein Röntgenbild angefertigt. Danach wird das Kanalsystem mit einer Füllmasse (Guttapercha) dicht abgefüllt und der Zahn verschlossen. Bei Entzündung des Zahnes werden vorab bis zu drei medikamentöse Einlagen in den Zahn eingebracht.

Eine Wurzelkanalbehandlung kann von Hand oder besser mit maschinellen Geräten durchgeführt werden. Bei der maschinellen Aufbereitung kommt ein spezielles Winkelstück mit drehmomentgesteuertem Motor zum Einsatz. Diese Behandlungsvariante verläuft für den Patienten angenehmer und schneller. Selbst gekrümmte Kanäle können unter Beibehaltung des ursprünglichen Kanalverlaufes leicht bis zur Wurzelspitze aufbereitet und gereinigt werden.

Hierfür wurden spezielle Nickel-Titan- Instrumente mit hoher Flexibilität und Biegebelastbarkeit entwickelt. Der Motor besitzt eine Torque-Kontrolle und stoppt automatisch bei Erreichen des vorgegebenen Grenzwertes. Damit sind Nadelfrakturen weitgehend ausgeschlossen. Während der Aufbereitung kontrolliert und misst das Gerät gleichzeitig die Länge des Wurzelkanals. So wird verhindert, das man das Instrument versehentlich über die Wurzelspitze hinausschiebt.

Versorgung des Zahnes nach der Wurzelbehandlung

Da der Zahn nach der Behandlung nicht mehr mit Nährstoffen versorgt wird, kann er leicht verspröden oder sogar abbrechen. Außerdem wird die Farbe der wurzelbehandelter Zähne über längere Zeit immer dunkler, was ästhetisch unschön wirkt. Deshalb sollte der Zahn nach erfolgreicher Wurzelbehandlung mit einer Krone zur Stabilisierung versorgt werden. Ist die gesamte Zahnkrone zerstört, muss zuerst ein Stift aus Metall im Wurzelkanal verankert werden, um den anschließenden Aufbau ausreichend zu stabilisieren.

Benötigen Sie noch weitere Informationen, dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

x

Liebe Patienten,
ab dem 22.07.2019 bis 02.08.2019
befinden wir uns im Urlaub.

Unsere Urlaubsvertretung übernimmt in der Zeit
die Zahnarztpraxis Zahn in Mitte

Brückenstraße 6, 10179 Berlin
(ganz in der Nähe von uns)
Tel. 030/ 279 1960

Bis bald – Wir freuen uns auf ein Wiedersehen !